Unser Landhaus-Café am Rhein mit Anregungen, Tipps und Kniffe für DEINEN Backerfolg.
         Unser Landhaus-Café am Rhein mit Anregungen, Tipps und Kniffe für DEINEN Backerfolg.

Weizenbrote

Weizenbrote enthalten mindestens 90 % Weizen. Um den arttypischen Weizengeschmack zu bekommen, sind lange Teigführungen (24 h) zu empfehlen. Sollen die Brote luftig und großporig sein (Baguettecharakter), sind Mehle der Type 550 geeignet. Sollen die Brote hingegen kräftiger und etwas kompakter sein, empfehle ich Mehle der Type 1050 oder ein Mischung aus den Typen 812 und 1050. Ein Roggenmehlanteil von 5-10 % (Type 997) runden den Geschmack ab.

Reines Weizenbrot

Weizenlaibchen

Nr. 60

Helle Weizenlaibchen

Rezept Nr. 60

Helle Weizenlaibchen

- mit Vorteig

Rezept Helle Weizenlaibchen.pdf
PDF-Dokument [88.4 KB]

Sonnenbrot

Sonnenbrot

Dieses Weizenbrot ist aromatisch und hält lange frisch

 

Das Kochstück aus klebrigen Asia-Reis, sowie der Weizen-sauerteig und der Weizenvorteig sind elemntar für dieses tolle Brot.

 

Rezept: 2 Brote a' 750 g

 

Sauerteig

200 g Bio-Weizenmehl Type 550

  20 g Sauerteigstarter (z.B. von Hobbybeacker.de)

220 g handwarmes Wasser

Mischen und abgedeckt ca. 18-20 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen.

 

ODER 440 g Weizensauerteig verwenden.

 

Vorteig

200 g kaltes Wasser

    1 g Frische Hefe (Einfach von der Ecke ein winziges Stück nehmen)

Mit dem Schneebesen aufrühren

200 g Bio-Weizenmehl Type 1050 zugeben und mit einem Löffel zu einem Brei mischen.

Im Kühlschrank abgedeckt bis zur Verwendung des Sauerteiges aufbewahren.

 

50 g Asia-Reis (klebrig)

Kochen und abgedeckt ebenfalls in den Kühlschrank stellen.

 

In die Knetschüssel geben

260 g kaltes Wasser

Den gekochten Reis zugeben und mit dem Mixstab den Reis fein zerkleinern.

  10 g Frische Hefe mit dem Schneebesen unterrühren.

 

zugeben

Vorteig

Sauerteig

  50 g Bio-Roggenmehl Type 1150

500 g Bio-Weizenmehl Type 550

  18 g Salz

  20 g Waldhonig

  20 g Sonnenblumenöl

 

Kneten

Mit der Maschine:

   5 Minuten auf Stufe 1

 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

   3 Minuten Stufe 1

   2 Minuten intensiv kneten

 

  90 Minuten abgedeckt und kühl (nicht Kühlschrank) ruhen lassen.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, 2 x falten, (wie werden Teige gefaltet) 30 Minten ruhen lassen, falten, 30 Minuten ruhen lassen und wieder falten, 30 Minuten ruhen lassen, den Teig halbieren, zu runden Laiben formen, auf das Backblech mit Papier setzen, oben Mehlen und abgedeckt 40 Minuten (Backofen auf 250 °C Umluft einschalten) gehen lassen.

 

Einschneiden und in den vorgeheizten Ofen (unterste Schiene) bei 250 °C (Umluft) geben, dampfen und auf 190 °C runterschalten.

 

Nach 35 Min. auf 180 °C und nach 55 Min auf 150 °C runterschalten.

 

Backzeit: 70 Minuten

 

Den Dampf erstmals nach 35 Min. ablassen, danach alle 15 Minuten.

 

Nach dem Backen die Brote auf einem Gitter gut auskühlen lassen.

Bruschetta

Das Brot eignet sich auch hervorragend

für Bruschetta

 

Dazu entsprechende Brotscheiben abschneiden, leicht mit Öl einpinseln

und vor dem Belegen toasten.